andreas.jpg

Zukunft Großensiel                                                                         Andreas Wedelich

 

Was ist unser Ziel?

 

Nordenham zu einer der attraktivsten Städte unserer Region zu machen!

„Zukunft Nordenham“

Ein ganz wichtiger Baustein dafür ist die Neugestaltung des Großensieler Hafens.

 

Dieser in der Vergangenheit wichtige regionale Hafen soll aus seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst werden.

Ankerlink

Die Idee:

 

Wichtig ist die Erhaltung des maritimen Charakters des Hafens.

Daher sollen auch die wenigen vorhandenen Gebäude bestehen bleiben.

Da sind zum einen das ehemalige „Cafe Sander“, das „Haus Weserstrand“ sowie der Großensieler Leutturm als Wahrzeichen.

 

Zu einem Hafen gehört natürlich auch Gewerbe. Auf der südlichen Hafenseite, in Nachbarschaft der Sportboothallen, könnte eine Werft für Hausboote entstehen. Die erschaffenen Hausboote, die „Wohnmobile des Wassers“, können dann im Hafenbecken potentiellen Kunden präsentiert werden.

Da die Neugestaltung des Geländes auch den Tourismus beleben soll, ist ein Hotel auf der nördlichen Seite geplant. Durch den anhaltenden Trend „Urlaub an Deutschlands Küsten“ sowie dem Weserradweg können Urlauber erholsame Tage an diesem schönen Ort verbringen.

 

Natürlich darf auch die Gastronomie nicht zu kurz kommen. Daher sollen fünf bis sechs Häuschen mit einer hafentypischen Fassade neben dem Hotel entstehen. Wünschenswert wäre vor allem ein Fischrestaurant und ein Fischgeschäft, welches frischgefangene Fische direkt vom Kutter verkaufen kann. Als Vorbild dient natürlich Fedderwardersiel.

 

Über den gastronomischen Betrieben, im ersten Stock der Gebäude, sollen moderne Büros zum Beispiel für Kreative und ein Atelier für Künstler entstehen. Frei nach dem Motto: „Der weite und freie Horizont“. Unterbrochen durch ein breiteres Baum- und Pflanzen-Band werden drei Wohngebäude am Weserufer den Abschluß der Neugestaltung bilden.

Zum Vergrößern
bitte anklicken  ->

02.jpeg
Rettungsring

Von besonderer Wichtigkeit ist die direkte Energieerzeugung zum Beispiel über Photovoltaik- sowie Kleinwindkraftanlagen an und auf den Gebäuden.

Es soll dadurch ein Energie-Autarkiegrad von bis zu 90% erreicht werden.

 

Natürlich ist auch eine Fährverbindung für Fußgänger und Fahrradfahrer von und nach Dedesdorf in der Überlegung.

Als Vorbild dient hier die Fähre „Guntsiet“ Brake - Harriersand.

 

Soweit eine kurze Ideenbeschreibung des Projektes „Zukunft Großensiel“.

 

Aber wie gesagt, es ist nur der erste wichtige Baustein für das weitere große Ziel:

 

„Zukunft Nordenham“!

01.jpg

Zum Vergrößern
bitte anklicken  ->

Papierschiffchen

Sie möchten mit mir darüber reden?

Kontakt zu mir finden Sie
hier